Augarten der Vorahnung

augarten_13.02

Vollmond, Flakturm. Die Krähen im scharenweisen Anflug auf ihr Nachtquartier. Die Bäume tragen noch keine Blätter, doch das Gespür lässt erahnen, daß es nicht mehr lange dauert und schon alles vorbereitet ist. Wartet nur noch auf den Startschuss. Der Augarten zeigt seine Zähne und versucht mich mit düster leerer und doch fast unglaublich bedeutungsschwangerer Stimmung zu verschlingen. Aber so ist das mit dem Erhabenen: Ich glaub drüber zu stehn und seh in all der Tristesse die verborgene, einzigartige Schönheit. So was wie eine Vorahnung , die nur ich allein erkenne.

Der Empfang war herzlich. Der Kaffee gut. Am Tisch ein Neues, noch Jungfreuliches in dezentes Dunkelblau zart gehüllt und eingekuschelt.

Vorfreude, yeah…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s